Aktuelles

28.06.2022
KI-SIGS mit Vortrag auf The International Health Data Workshop (HEDA-2022) vertreten
June 19-24, 2022, Bergen, Norway
28.06.2022
KI-SIGS mit Vortrag auf The International Health Data Workshop (HEDA-2022) vertreten
June 19-24, 2022, Bergen, Norway

Die HEDA 2022 zielt darauf ab, Akademiker:innen, Anwender:innen und andere interessierte Teilnehmer:innen für Präsentationen und Diskussionen im Bereich Gesundheit mit besonderem Schwerpunkt auf Gesundheitsdatenmodellierung, Beschreibung und Analyse von Gesundheitsprozessen zusammenzubringen. Das Ziel ist eine breitere Gemeinschaft zu schaffen, um das Potenzial für die offene Sekundärnutzung und Analyse von Gesundheitsdaten der Bürger:innen zu ergründen und Lösungen zu evaluiren die dies möglich machen. Im Fokus stehen dabei als zentrale Rolle die Bürger:innen als Dateninhaber:innen, deren Privatsphäre, aktive Zustimmung und Kontrolle bei der Verarbeitung von Gesundheitsdaten in einem globalen Kontext gewährleistet sein müssen.

Themenfelder der Konferen umfassten:
- Gesundheitsdatenmodelle und Metamodelle

-Weit verbreitete Nutzung von Gesundheitsdaten
-Parallelität in Gesundheitsdatensystemen
-Verteilte Gesundheitsdatenprozesse
-Anonymisierung und Schutz von Gesundheitsdaten
-Integrität und Qualität von Gesundheitsdaten
-Offene Plattformen für Gesundheitsdaten
-Dienste zum Datenabruf, Datenaustausch, Datenanalyse (Data Analytics as a Service)
-Die Architektur von eHealth-Systemen
-Syntaktische Bedienbarkeit
-Semantische Operabilität
-Gerät-zu-Gerät-Kommunikation
-Daten aus sozialen Medien, Fitnesstrackern
-Kombinieren von Datenquellen

Der Vortrag aus KI-SIGS hatte das Thema "Health Data Analysis and Applications " mit dem Titel "A Case Study on Data Protection for a Cloud- and AI-based Homecare Medical Device"


 

close
28.06.2022
Workshop auf der Imagine 22 - Digitale Technologie neu denken
23.06.2022
28.06.2022
Workshop auf der Imagine 22 - Digitale Technologie neu denken
23.06.2022
close
24.06.2022
Ethical Innovation Hub: The next VIEL
on July 05, 2022, 16:00 – 16:45 (CET)
24.06.2022
Ethical Innovation Hub: The next VIEL
on July 05, 2022, 16:00 – 16:45 (CET)
close
17.06.2022
BMBF-Informationsveranstaltung Förderprogramm Klinische Evidenz
17.06.2022
17.06.2022
BMBF-Informationsveranstaltung Förderprogramm Klinische Evidenz
17.06.2022
close
16.06.2022
17. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft
16 & 17 Juni 2022 in Rostock
16.06.2022
17. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft
16 & 17 Juni 2022 in Rostock

https://www.konferenz-gesundheitswirtschaft.de/

 

New Work, gendergerechte Gesundheit, Nachhaltigkeit – die derzeitigen wie künftigen Heraus- und Anforderungen sind auch für die Gesundheitswirtschaft enorm und Thema der 17. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft.
Das renommierte Treffen wurde von der BioCon Valley® GmbH im Auftrag der Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern am 16. und 17. Juni 2022 organisiert.

Gesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach geht in seinem Impulsvortrag auf die Wichtigkeit der Digitalisierung und Umsetzung von KI Anwendungen im Gesundheitswesen ein für eine notwendige Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Entlastung von medizinischem Personal.

Auf der anschließenden Podiumsdiskussion wurde u.a. die großen Hürden bei der Zulassung medizinischer Innovationen und beim Datenschutz adressiert. Karl Lauterbach erörterte die Anstrengungen Deutschland diese Herausforderungen EU-weit zu lösen.

 

 

Beim Thema „Das gläserne Krankenhaus – Healing Architecture“ war auch unser KI-SIGS Projektpartner apoQlar GmbH, Hamburg durch Marc-Angelo Bisotti mit spannenden Beiträgen vertreten.

close
09.06.2022
KI-SIGS nimmt an „KI-Innovationswettbewerb: Networking-Lounge" teil
21.06.2022
09.06.2022
KI-SIGS nimmt an „KI-Innovationswettbewerb: Networking-Lounge" teil
21.06.2022

KI-SIGS und der KI-Transferhub sind am 21.06.2022 in der digitalen Networking-Lounge des KI-Innovationswett-bewerbs vertreten. Das Team der Begleitforschung zum KI-Innovationswettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz bietet dafür an dem Tag von 14:30 bis 16:00 Uhr eine Plattform des Austausches und der Vernetzung.

Im Rahmen des KI-Sommercampus des vergangenen Jahres und der GAIA-X Kontaktgruppe wurde aus dem Kreis der Projekte mehrfach die Bitte nach weiteren Vernetzungsmöglichkeiten an die Begleitforschung herangetragen.

Mit dieser Veranstaltung bietet das Team allen Mitarbeiter:innen aus den Projekten des KI-Innovationswett-bewerbs ein eigenes online-Matchmaking-Event an. Beim Matchmaking handelt es sich um arrangierte 1:1 Gespräche. Diese dienen Ihrer individuellen Vernetzung mit Vertreter:innen aus dem KI-Innovationswettbewerb über Ihr Projekt hinaus. Im Zeitraum der Veranstaltung erhalten alle Teilnehmer:innen die Möglichkeit, bis zu sechs, jeweils zehnminütige, Vernetzungsgespräche zu führen.

Die Networking-Lounge wird gestützt von nextmatch, welches ein möglichst optimales Matching Ihrer Gesprächswünsche und –angebote mit denen der anderen Teilnehmenden unterstützt. Die Gespräche finden in Webex statt. Den Link zum Webex-Event erhalten Sie kurz nach der Registrierung und der Anmeldung zur Veranstaltung. Hier können Sie sich für nextmatch registrieren:


Zur Registrierung


Sie finden die Veranstaltung in der Eventübersicht unter dem Namen KI-Innovationswettbewerb: Networking-Lounge".

Bitte wenden Sie sich bei Interesse des Events für das Passwort der Lounge an Maria Sasonowa:
msasonowa@unitransferklinik.de

close
02.06.2022
European AI Forum - 5th Edition from Paris (Online)
Save the Date for 30.06.2022
02.06.2022
European AI Forum - 5th Edition from Paris (Online)
Save the Date for 30.06.2022

Zum fünften Mal startet dieses Jahr die Flaggschiff-Konferenz zum europäischen KI-Forum, in Zusammenarbeit mit neun nationalen KI-Verbänden in der EU.
Diesmal wird die HubFranceIA die Konferenz unter der Schirmherrschaft der französischen EU-Ratspräsidentschaft, mit Referenten aus der gesamten Europäischen Union, ausgerichtet.

Ziel wird sein politische Entscheidungsträger und KI-Unternehmer zusammenbringen, um die dringendsten Probleme zu diskutieren, die das KI-Ökosystem in Europa antreiben.

 

Panel 1: KI und Verteidigung. Wie man die neue Sicherheitslage in Europa angeht
Panel 2: KI-Daten und Regulierung. Wie ist der aktuelle Stand der KI-Verordnung im EU-Parlament?
Panel 3: KI und Energie. Wie KI die Energiestabilität in der EU sichern kann und ein Roundtable über KI in Finanzen und Compliance

 

Über nachstehenden Link können Sie sich für das European AI Forum anmelden! Selbstverständlich sind alle Vorträge auf Englisch.

https://www.european-ai-forum.com/events/5th-edition/

close
02.06.2022
iAuge mit KI-Transferhub auf der Hannover Messe 2022 vertreten
30.05.22-02.06.22
02.06.2022
iAuge mit KI-Transferhub auf der Hannover Messe 2022 vertreten
30.05.22-02.06.22

Der KI-Transferhub war auf der Hannover Messe unter dem Thema „Al solutions made in Schleswig-Holstein“ vertreten. Unter anderem wurde auch das Projekt iAuge vorgestellt.
Gemeinsam mit vielen weiteren Demonstratoren aus SH wurde das Themengebiet KI - von Medizintechnik über Mobilität bis zu Robotik und E-Learning aufgegriffen, sowie ein breiter Überblick der Lösungen in Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz geboten.

Weiterführunde Informationen und das Programm finden Sie hier:

https://kuenstliche-intelligenz.sh/de/ki-events-detail/ki-transfer-hub-sh-auf-der-hannover-messe-2022-224

Weiterführende Informationen zum Projekt iAuge:

https://ki-sigs.de/projekt/AP%20310

close
28.06.2020
3. KI-SIGS Workshop
im Human-Computer Interaction Department of Informatics, Universität Hamburg
28.06.2020
3. KI-SIGS Workshop
im Human-Computer Interaction Department of Informatics, Universität Hamburg

Am 28.06.2019 traf sich das KI-SIGS Konsortium im Human-Computer Interaction Department of Informatics der Universität Hamburg zur Vorstellung von KI-SIGS Teilprojekten. Über 70 Teilnehmer*innen aus den Bereichen Industrie, KMU's, Kliniken, Universitäten sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen verfolgten 21 Vorträge aus unterschiedlichen Bereichen der Nutzung künstlicher Intelligenz in der Medizin.

Weitere Veranstaltungen:

16.04.19: K-SIGS Kick-Off Workshop an der Universität zu Lübeck mit 17 Teilnehmer*innen, Diskussion über Projektinhalte und weiteres Vorgehen zur Konkretisierung, Bearbeitungsplanung der Leuchtturmprojekte.

14./15.05.19: KI-SIGS Abordnung beim Tag der digitalen Technologie in Berlin mit erfolgreichem Projekt-Pitch und Gespräch mit dem Projektträger DLR.

29.05.19: 2. KI-SIGS Workshop mit 24 Teilnehmer*innen, DFKI Bremen zu den Themen Roadmap/Teilprojekte sowie Auf- und Weiterführungsstrategie, außerdem parallele Sitzungen zur Plattform und Governance.

04.07.19: Workshop des Leitungsgremiums mit Beratern Prof. Jarke, RWTH Aachen sowie Dr. Raimund Mildner, Lübeck über Teilprojektvorschläge und der Roadmap mit anschließender Auswahl von Teilprojekten.

05.07.19: Erfolgreiche Gewinnung der Universitäten Rostock und Greifswald als Kooperationspartner von KI-SIGS durch Prof. Stefan Fischer, Universität Lübeck.

15.07.19: Workshop des Leitungsgremiums mit Beratern Prof. Jarke, RWTH Aachen sowie Dr. Dörhage, Berlin im Human-Computer Interaction Department of Informatics, Universität Hamburg zur Diskussion der Gesamtstrategie des Antrags.

15.07.19: KI-SIGS Abordnung beim Antragstellerworkshop des Projektträgers DLR in Bonn.

08.08.19: Finaler KI-SIGS Antragsworkshop des Leitungsgremiums mit Beratern Prof. Jarke, RWTH Aachen, Dr. Dörhage, Berlin sowie Dr. Raimund Mildner, Lübeck im ISP Universität Lübeck

close
21.06.2020
Supercomputer für das KI-Lab Lübeck
21.06.2020
Supercomputer für das KI-Lab Lübeck

Als erste Universität in Norddeutschland erhält die Universität zu Lübeck für ihr KI-Labor einen Computer mit einer Rechenleistung von fünf Billiarden FLOPS. Der DGX A100, der gestern bestellt wurde, bündelt erstmals die Leistung und die Fähigkeiten eines gesamten Rechenzentrums in einer einzigen flexiblen Plattform. In Lübeck werden ihn die beteiligten Informatik-Institute im Rahmen ihrer Forschungsprojekte zur Künstlichen Intelligenz (KI) nutzen.

„Wir sind ganz besonders stolz, als einer der ersten Hochschulen in Deutschland diesen Rechner zu erhalten“, sagte Prof. Dr. Stefan Fischer, Vizepräsident für Transfer und Digitalisierung und Direktor des Instituts für Telematik der Universität zu Lübeck. „Die Investition in dieses neue Flaggschiff untermauert unsere führende Rolle in der KI-Forschung in Norddeutschland. Die Kombination von modernster Technik mit der außerordentlich starken Forschungskompetenz zur Künstlichen Intelligenz an der Universität zu Lübeck erlaubt die Schaffung eines KI-Ökosystems zum Nutzen für Studierende und die lokale Wirtschaft.“

An der Beschaffung des Supercomputers beteiligen sich die Institute für Technische Informatik, für IT-Sicherheit, für Softwaretechnik und Programmiersprachen, für Medizinische Informatik, für Neuro- und Bioinformatik, für Robotik und Kognitive Systeme, für Medizintechnik, für Medizinische Elektrotechnik, für Informationssysteme, für Signalverarbeitung und für Telematik der Universität.

Anwendungsprojekte an der Universität, für die der neue Rechner genutzt werden wird, stehen auch im Rahmen des norddeutschen Kompetenzzentrums KI-SIGS. Sie gelten unter anderem dem Einsatz Künstlicher Intelligenz und des Deep Learning für die häusliche Augendiagnostik, für die Auswertung von Röntgenbildern, für das Monitoring in der Notfall- und Intensivmedizin, für die Beatmungstherapie, für die Chirurgie, für individualisierte Hörhilfen und für das Bewegungstraining. Außerdem werden die Lehrveranstaltungen der Universität zur Künstlichen Intelligenz von dem neuen Supercomputer profitieren.

Die Leistungsfähigkeit des Rechners beträgt fünf Billiarden (eine Fünf mit fünfzehn Nullen) Gleitkommaoperationen pro Sekunde (Floating Point Operations Per Second, FLOPS). Geliefert wird der Supercomputer nach Lübeck von der Nvidia Corporation mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien. Der DGX A100 „ist das ultimative Instrument zur Weiterentwicklung der Künstlichen Intelligenz“, sagte Jensen Huang, Gründer und CEO von Nvidia. „Und mit dem gigantischen Leistungssprung des neuen DGX können Ingenieure im Bereich des maschinellen Lernens der exponentiell wachsenden Größe von KI-Modellen und -Daten immer einen Schritt voraus sein“.

Das Labor für Künstliche Intelligenz (KI-Lab) der Universität zu Lübeck ist ein wichtiger Baustein in der KI-Strategie der Universität. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit knapp zwei Millionen Euro gefördert. Mit dem KI-Lab wird eine Forschungs- und Qualifizierungsplattform aufgebaut, mit der sichere KI-basierte Systeme durchgängig entwickelt werden können. Für Studierende der Universität und insbesondere Industriepartner wird ein Aus- und Weiterbildungskonzept umgesetzt, um die regional wie überregional dringend benötigten KI-Experten zu qualifizieren.

close
18.06.2020
Medical Imaging with Deep Learning 2021
18.06.2020
Medical Imaging with Deep Learning 2021

Vom 7. bis 9. Juli ist Lübeck Gastgeber der diesjährigen MIDL, Medical Imaging with Deep Learning, auf der zahlreiche nationale und internationale Wissenschaftler ihre aktuellen Arbeiten zum Einsatz von Deep Learning in der Medizin vorstellen. Highlights des attraktive gestalteten Programms bilden die Keynotes von Prof. Polina Golland vom Massachusetts Institute of Technology, Prof. Bernhard Schölkopf vom Max Planck Institute for Intelligent Systems und Prof. Bernd Stahl von der De Montfort University Leicester.

Hier geht es zur Veranstaltungswebseite mit der Möglichkeit zur Registrierung:

https://2021.midl.io

Das Programm der Veranstaltung ist unter folgendem Link zu finden:

https://2021.midl.io/program.html

close
10.06.2020
KI-SIGS Kick-Off Teil 3 von 3
Offizieller Launch von KI-SIGS Vorstellung der Anwendungs-Projekte (zweite Hälfte)
10.06.2020
KI-SIGS Kick-Off Teil 3 von 3
Offizieller Launch von KI-SIGS Vorstellung der Anwendungs-Projekte (zweite Hälfte)

Das dritte und damit letzte offizielle Kick-Off wird durchgeführt. Die verbleibenden Verantwortlichen der Plattformprojekte stellen sich und die Ziele ihrer Projekte vor.

Die Arbeiten innerhalb der einzelnen Projekte hat in der Zwischenzeit bereits begonnen und die ersten Onlineschulungen zur Nutzung der digitalen Plattform werden durchgeführt.

close
03.06.2020
KI-SIGS Kick-Off Teil 2 von 3
Offizieller Launch von KI-SIGS Vorstellung der Anwendungs-Projekte (erste Hälfte)
03.06.2020
KI-SIGS Kick-Off Teil 2 von 3
Offizieller Launch von KI-SIGS Vorstellung der Anwendungs-Projekte (erste Hälfte)

Das zweite offizielle Kick-Off wird wieder online durchgeführt. Dieses Mal stellen in einer Stunde die Verantwortlichen der Plattformprojekte sich und die Ziele ihrer Projekte vor.

Das Kick-Off wird aufgezeichnet und steht allen Projektpartnern über die Cloud zur Verfügung.

close
27.05.2020
KI-SIGS Kick-Off Teil 1 von 3
Offizieller Launch von KI-SIGS mit allen Partnern und Vorstellung der Plattformprojekte
27.05.2020
KI-SIGS Kick-Off Teil 1 von 3
Offizieller Launch von KI-SIGS mit allen Partnern und Vorstellung der Plattformprojekte

Das erstes von drei offiziellen Kick-Offs zum Kennenlernen der einzelnen Teilnehmer wird vollständig online durchgeführt. Prof. Stefan Fischer, Sprecher des Projektes und Vizepräsident der Universität zu Lübeck, und Prof. Martin Leucker, betraut mit der Konsortialführung von KI-SIGS bei der UniTransferKlink Lübeck GmbH, danken allen Initiatoren und Mitwirkenden für die hervorragende Arbeit während der Wettbewerbsphase. Diesen Gedanken nimmt Dirk Schrödter, Leiter der Staatskanzlei des Landes Schleswig- Holstein, bei seinen Grußworten zum Kick-Off auf und betont, dass „die Bündelung der Kompetenzen mehr als nur die Summe der Teile ist“.

Das Kick-Off wird aufgezeichnet und steht allen Projektpartnern über die Cloud zur Verfügung.

close
01.04.2020
Projektstart nach Erhalt des Zuwendungsbescheides
01.04.2020
Projektstart nach Erhalt des Zuwendungsbescheides

Mit dem Eingang des Zuwendungsbescheides vom Projektträger für das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Projekt bei den einzelnen Konsortialpartnern kann das Verbundprojekt KI-SIGS – "Künstliche Intelligenz-Space für intelligente Gesundheitssysteme" in seine Operative Phase übergehen.

Zusammen mit 20 Konsortialpartner innerhalb von fünf Plattformprojekten und neun Anwendungsprojekten in der Modellregion Norddeutschland soll im Zeitraum vom April 2020 bis zum März 2023 demonstriert werden, wie medizinische KI-Technologien besser entwickelt und schneller zur Anwendung gebracht werden können.

Digitale Kollaborationsplattform

Folgende Tools stehen allen Partnern im Projekt KI-SIGS zur Verfügung:

Nextcloud – Dateiablage

Mattermost – Messenger

GitLab – Git Verwaltungstool und Repository

Wekan – Kanban-Noard

Für alle Tools werden Online-Schulungen durchgeführt und Aufgezeichnet. Die Aufzeichnungen werden in der Nextcloud abgelegt.

close