AP 370: PELVIS

Ansprechperson: Prof. Dr. Jan Modersitzki

Interventionsunterstützung zur Repositionierung von Knochenfragmenten bei Beckenfrakturen: Hauptziel ist die Optimierung und Vereinfachung von Beckenfraktur-OPs durch KI-gestützte Repositionierung mittels Röntgen-Stereotaxie als Alternative zu aufwändigen Voll-Navigationssystemen. Weitere Ziele sind die Implementierung geeigneter KI-Verfahren, sowie die Lösung der Probleme die bei Segmentierungen und Visualisierungen durch den Übergang von 3D CT Daten zu intraoperativen, selektiven 2D Röntgenbildern entstehen (2D-3D Mapping).

Projektposter