Aktuelles

22.09.2022
Röntgentassistent AP 320 im DeviceMed Magazin
22.09.2022
Röntgentassistent AP 320 im DeviceMed Magazin
close
16.09.2022
UTK und KI-SIGS auf der DiWo (Digitale Woche)
16.09.2022
UTK und KI-SIGS auf der DiWo (Digitale Woche)

Die UniTransferKlinik und KI-SIGS waren auf der digitalen Woche Kiel vom 11. bis 18.09.2022 vertreten und haben neben Vernetzungsarbeit mit dem Mittelstand Digital auch den OCT-Demontrator vor Ort präsentiert und spannende Vorträge gehört.
Über 200 Veranstaltungen von IT-Sicherheit bis Online Marketing wurden für Unternehmer:innen und Interessenten auf der DiWoKiel präsentiert. Vor allem das junge Publikum sollte mit dem upload.festival für die digitale Berufswelt interessiert werden.

close
30.08.2022
Aktuelle Impressionen der TddT
29.08-30.08.2022
30.08.2022
Aktuelle Impressionen der TddT
29.08-30.08.2022

KI-SIGS war gestern und heute auf der "Tage der digitalen Technologien" Konferenz 2022 vertreten und hatte nicht nur die Möglichkeit das HomeOCT Augendiagnostik aus AP 310 vorzustellen, sondern hat sich mit Prof. Dr. Leucker auch mit einem Vortragsbeitrag im Fachforum zum Thema "Smart Health & Care und das deutsche Gesundheitssystem: Bereit füreinander?" beiteiligt.

close
28.08.2022
Eindrücke Summit 2022
25-26.08.2022
28.08.2022
Eindrücke Summit 2022
25-26.08.2022

v.l.n.r.: Prof. Dr. Scholz CEO UKSH, Minister Schrödter Chef der Staatskanzlei SH, Prof. Dr. Gillessen-Kaesbach Präsidentin der UzL, Prof. Dr. Leucker Konsortialführung KI-SIGS, Prof. Dr. Fischer Vizepräsident für Digitales und Transfer UzL

Das zweite Summit des KI-SIGS Projektes hat erfolgreich am 25 und 26.08.2022 stattgefunden. Um die hundert Personen nahmen dieses Jahr am Summit 2022 teil.

 

 

Neben interessanten Vorträgen und spannenden Forschungsprojektfortschritten, sowie einer anregenden Podiumsdiskussion wurde natürlich auch viel und lecker gegessen, getrunken, heiß diskutiert und vernetzt. Auch gab es einen Pressetermin für das GAIA-MED Projekt und hochrangigen Besuch.

Apropos Nachhaltig:
Nicht zuletzt waren auf die Damen von Foodsharing vor Ort und haben jegliche Lebensmittel gerettet und an Privathaushalte und bedürftige Einrichtungen verteilt.

close
17.08.2022
UTK und KI-SIGS auf der TddT Berlin
29.08-30.08.2022
17.08.2022
UTK und KI-SIGS auf der TddT Berlin
29.08-30.08.2022

Direkt nach dem Summit 2022 geht es für die UTK und KI-SIGS weiter mit den Tagen der digitalen Technologie - Nachhaltigkeit digital gestalten in Berlin.
Zum dritten Mal finden rund 600 Akteure aus Wirtschaft, Forschung und Politik sich zusammen um rund um die Themen Industrie, Mobilität, Gesundheit sowie Agrar- und Lebensmittelwirtschaft zu vernetzen, diskutieren und die jeweiligen Projekte vorzustellen. Dieses Jahr widmet sich die Konferenz der Hauptfrage wie die Digitalisierung einen Beitrag zu einer nachhaltigen und resilienten Wirtschaft leisten kann.

Eröffnet wird das Programm von Dr. Anna Christmann, Beauftragte für die Digitale Wirtschaft und Start-ups – Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt.

close
18.07.2022
BMWK stellt AP 320 als Zahl des Monats vor und LinkedIn Aktivitäten
Kurzmeldungen
18.07.2022
BMWK stellt AP 320 als Zahl des Monats vor und LinkedIn Aktivitäten
Kurzmeldungen

Das AP 320 wurde als Zahl des Monats auf der BMWK Seite vorgestellt. Weitere Kurzmeldungen und Vernetzungsaktivitäten werden in Kürze vorgestellt.

KI-SIGS und UTK sind nun auch auf LinkedIN aktiv. Wir freuen uns auf ihren Besuch!

close
12.07.2022
KI-SIGS und UTK auf BMWK-Projekt "Geschäftsbahnung in Italien"
20.06.-24.06.2022 - 14. Auflage des „ITALY - GERMANY Business Meetings“ für deutsche Unternehmer:innen der Gesundheitstechnologiebranche
12.07.2022
KI-SIGS und UTK auf BMWK-Projekt "Geschäftsbahnung in Italien"
20.06.-24.06.2022 - 14. Auflage des „ITALY - GERMANY Business Meetings“ für deutsche Unternehmer:innen der Gesundheitstechnologiebranche

Das KI-SIGS war Teil der 10 auserwählten Unternehmen in der "Innovative deutsche Technologien" und besuchte im Rahmen der Delegationsveranstaltung zwei Tage lang spannende Institute und Einrichtungen im italienischen Data Science & Health -Raum. Neben der Förderung bilateraler Geschäftstreffen und Zusammenarbeit bestand der Zweck der Reise darin, die Leitungen der Einrichtungen kennenzulernen, Vernetzung und Geschäftsanbahnungen mit den italienischen Forschungszentren in der Branche zu erarbeiten, aber auch technologische und innovative Produkte und Dienstleistungen in den Regionen kennenzulernen.

 

 

Beginnend in Trient zog sich die Reise durch Florenz, Siena, Bergamo und Mailand und endete final in Bozen. Eins der Higlights war unter anderem ein Reinraum in dem hochintegrierte Sensoren und Geräte hergestellt und Produkte der Spitzenforschung für die industrielle Innovation eingesetzt werden.

Einen Beitrag auf Italienisch und weitere Bilder finden Sie hier.

close
28.06.2022
KI-SIGS mit Vortrag auf The International Health Data Workshop (HEDA-2022) vertreten
June 19-24, 2022, Bergen, Norway
28.06.2022
KI-SIGS mit Vortrag auf The International Health Data Workshop (HEDA-2022) vertreten
June 19-24, 2022, Bergen, Norway

Die HEDA 2022 zielt darauf ab, Akademiker:innen, Anwender:innen und andere interessierte Teilnehmer:innen für Präsentationen und Diskussionen im Bereich Gesundheit mit besonderem Schwerpunkt auf Gesundheitsdatenmodellierung, Beschreibung und Analyse von Gesundheitsprozessen zusammenzubringen. Das Ziel ist eine breitere Gemeinschaft zu schaffen, um das Potenzial für die offene Sekundärnutzung und Analyse von Gesundheitsdaten der Bürger:innen zu ergründen und Lösungen zu evaluiren die dies möglich machen. Im Fokus stehen dabei als zentrale Rolle die Bürger:innen als Dateninhaber:innen, deren Privatsphäre, aktive Zustimmung und Kontrolle bei der Verarbeitung von Gesundheitsdaten in einem globalen Kontext gewährleistet sein müssen.

Themenfelder der Konferen umfassten:
- Gesundheitsdatenmodelle und Metamodelle

-Weit verbreitete Nutzung von Gesundheitsdaten
-Parallelität in Gesundheitsdatensystemen
-Verteilte Gesundheitsdatenprozesse
-Anonymisierung und Schutz von Gesundheitsdaten
-Integrität und Qualität von Gesundheitsdaten
-Offene Plattformen für Gesundheitsdaten
-Dienste zum Datenabruf, Datenaustausch, Datenanalyse (Data Analytics as a Service)
-Die Architektur von eHealth-Systemen
-Syntaktische Bedienbarkeit
-Semantische Operabilität
-Gerät-zu-Gerät-Kommunikation
-Daten aus sozialen Medien, Fitnesstrackern
-Kombinieren von Datenquellen

Der Vortrag aus KI-SIGS hatte das Thema "Health Data Analysis and Applications " mit dem Titel "A Case Study on Data Protection for a Cloud- and AI-based Homecare Medical Device"


 

close
01.04.2022
Call For Papers HEDA 2022
Extended Submission Deadline
01.04.2022
Call For Papers HEDA 2022
Extended Submission Deadline

Die Deadline für die Abgabe von Papers für den International Health Data Workshop (HEDA 2022) wurde auf den 01.05.2022 verschoben.

Der Workshop selbst findet vom 19. bis zum 24. Juni 2021 in Bergen, Norwegen, statt.

Link zur Website der Konferenz: The International Health Data Workshop (HEDA-2022)

HEDA 2022 zielt darauf ab, Akademiker, Praktiker und andere interessierte Teilnehmer für Präsentationen und Diskussionen im Bereich der Modellierung von Gesundheitsdaten, Interoperabilität und Analytik zusammenzubringen. Ziel ist es, eine breitere Community zu schaffen, um das Potenzial für eine offene sekundäre Nutzung und Analyse der Gesundheitsdaten der Bürger zu erkunden und die Lösungen zu entwickeln und zu bewerten, um dies zu erreichen. Betont wird dabei die zentrale Rolle der Bürgerinnen und Bürger als Dateninhaber, deren Privatsphäre, aktive Zustimmung und Kontrolle gewährleistet werden müssen bei der Verarbeitung der Gesundheitsdaten in einem globalen Kontext. HEDA 2022 lädt dazu ein, papierene Beiträge, einschließlich Positions- und Work-in-Progress-Papieren, über unveröffentlichte Forschung zu allen Aspekten der Modellierung von Gesundheitsdaten, Interoperabilität und Analysen einzureichen.

Relevante Themen für den Workshop (aber nicht beschränkt auf) sind die folgenden:

– Gesundheitsdatenmodelle und Metamodelle – Die Architektur von eHealth-Systemen

– Weit verbreitete Nutzung von Gesundheitsdaten – Syntaktische Bedienbarkeit

– Anonymisierung und Datenschutz von Gesundheitsdaten – Semantische Bedienbarkeit

– Integritätsdatenintegrität und -qualität – Geräte-zu-Gerät-Kommunikation

– Offene Gesundheitsdatenplattformen – Offene Gesundheitsdatenplattformen

– Dienste für Datenabruf, Datenaustausch, Datenanalyse (Data Analytics as a Service) – Dienste für Datenabruf, Datenaustausch, Datenanalyse (Data Analytics as a Service)

 

close
30.03.2022
KI-Lab Event
Veranstaltungstag um das KI-Lab Lübeck
30.03.2022
KI-Lab Event
Veranstaltungstag um das KI-Lab Lübeck

Das KI-Lab Lübeck ist eine High-Tech-Werkstatt der Universität zu Lübeck, die eine leistungsfähige Umgebung für KI-Aktivitäten in Forschung, Lehre und Transfer schafft. Das KI-Lab bietet Software-Engineering-Lösungen, um einen einfachen, durchgängigen Entwicklungsprozess von sicheren Lösungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz realisieren zu können. Zusätzlich entwickeln die Mitarbeitenden Qualifizierungskonzepte, die Aus- und Weiterbildung von Studierenden sowie insbesondere von Industriepartnern sicherstellen – von etablierten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bis zu aufstrebenden Start-ups. Mit einem Veranstaltungstag am Mittwoch, 30. März, stellt das KI-Lab Lübeck seine Plattform vor sowie die Möglichkeiten für Unternehmen, die Infrastruktur und den damit verbundenen Wissensaustausch erfolgreich zu nutzen.

close
30.03.2022
Bescheidübergabe
Neues KI-Projekt GAIA-Med
30.03.2022
Bescheidübergabe
Neues KI-Projekt GAIA-Med

Staatssekretär Dirk Schrödter überreichte Prof. Gabriele Gillessen-Kaesbach, Präsidentin der Universität zu Lübeck, den Förderbescheid für das neue KI-Projekt GAIA-Med

Im Anschluss an das Event rund um das KI-Lab Lübeck wurde der Förderbescheid zum neuen KI-Projekt GAIA-Med übergeben. Das Projekt hat das Ziel eine sichere und vernetzte Daten- und Service-Infrastruktur im Bereich Gesundheit zu schaffen, um intelligente Lösungen bauen zu können. Der Fokus liegt dabei auf Kooperation zwischen Medizintechnik-Unternehmen, Wissenschaft und Kliniken. Bei GAIA-Med geht es um die Schaffung einer integrierten aber dezentralen Datenplattform, bei der die medizinischen Datenschutzanforderungen berücksichtigt werden und die Beteiligten ihre digitale Souveränität behalten. So können medizinisch-ökonomische Potenziale gut ausgeschöpft werden. Technisch basiert GAIA-Med auf der digitalen Dateninfrastruktur GAIA-X, die sich europaweit in der Entwicklung befindet. Das GAIA-Med-Projekt ist somit ein wichtiger Baustein bei der Entwicklung der zukünftigen Gesundheitsversorgung 4.0 und Teil des KI-Med Ökosystems, welches im Großraum Lübeck entsteht.

close
30.03.2022
KI-SIGS international
KI-SIGS Vortrag in Israel
30.03.2022
KI-SIGS international
KI-SIGS Vortrag in Israel

Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, übermittelte seine Grußworte

Mit Europas größtem Gesundheitswesen bietet Deutschland eine große Attraktivität für internationale Investoren, besonders bei neuen Technologien, wie Künstlicher Intelligenz. Im Rahmen eines Investorenevents für israelische Unternehmen, bei dem die Marktchancen des norddeutschen Life Science Sektors erörtert wurden, zeigte Dr. Tim Suthau in seinem Vortrag am Beispiel von KI-SIGS und dem KI-Lab Lübeck das Potenzial des norddeutschen Wissenschaftsclusters. Hierbei sprach er in einem Webinar am 30. März über das in Schleswig-Holstein gewachsene Ökosystem, die dort betriebene Forschung und die Projekte und Institute, die sich daraus entwickelt haben.

close
28.03.2022
Phillips Pressekonferenz
Philips Meets Media Hamburg
28.03.2022
Phillips Pressekonferenz
Philips Meets Media Hamburg

Prof. Dr. Jörg Barkhausen, Direktor der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin, Campus Lübeck

Bei einer Veranstaltung des Philips Standorts Hamburg am 28. März wurde das Projekt KI-SIGS vorgestellt. Im Vortrag ging es um die Bedeutung von Künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen von morgen am Beispiel der Radiologie. „Mediziner(innen) müssen oft in kurzer Zeit wichtige Entscheidungen treffen, bei denen es auch um Leben und Tod geht. Um sie bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, soll in dem Projekt "Künstliche Intelligenz (KI) für radiologische Bildgebung in der Notfall- und Intensivmedizin" ein intelligenter Röntgenassistent entwickelt werden, der dabei hilft, wichtige Informationen aus Röntgen- und CT-Bildern zu filtern, die entscheidend für die weitere Versorgung von Patientinnen und Patienten sind.“

close
24.03.2022
Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen
Entwicklungen, Beispiele und Perspektiven
24.03.2022
Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen
Entwicklungen, Beispiele und Perspektiven

Beim Springer Verlag über gibt es ein neues Buch über Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen. In dem Sammelband werden von verschiedenen Autoren Einblicke in die Entwicklung von KI im Gesundheitswesen beschrieben. Das Buch bietet dadurch interessante Perspektiven und betrachtet wichtige Beispiele und zeigt praktische Lösungsansätze. Einige der Autoren sind im Projekt KI-SIGS aktiv.

Regulatorische Anforderungen an Lösungen der künstlichen Intelligenz im Gesundheitswesen
 

Das Bremen Ambient Assisted Living Lab und darüber hinaus – Intelligente Umgebungen, smarte Services und Künstliche Intelligenz in der Medizin für den Menschen

Herausgeber: Mario A. Pfannstiel
Hardcover ISBN: 978-3-658-33596-0
eBook ISBN: 978-3-658-33597-7

close
17.03.2022
Save the Date - II. KI-SIGS Summit
01. bis 02.09.2022
17.03.2022
Save the Date - II. KI-SIGS Summit
01. bis 02.09.2022

Haltet euch den 01. und 02. September 2022 für den zweiten KI-SIGS Summit frei. Geplant ist eine 2 Tägige Präsenzveranstaltung auf der wieder Projektpartner und Interessierte sich in lockerer Umgebung treffen und zu ihren Projekten austauschen können. Zudem sollen Ergebnisse aus den einzelnen Projekten präsentiert werden und die Boards sollen wieder die Möglichkeit bekommen zusammenzukommen und zu Tagen. 

Wer sich einbringen möchte kann sich bei Ludwig Pechmann (lpechmann@unitransferklinik.de) mit einem Themenvorschlag melden. Ansonsten werden wir zu gegebener Zeit direkt Partner aus den einzelnen Projekten ansprechen.

Weitere Informationen sowie die Agenda folgen.

 

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Tim Suthau (suthau@unitransferklinik.de)

Ludwig Pechmann (lpechmann@unitransferklinik.de

close
08.03.2022
AI LAB Lübeck Event - ein KI-Ökosystem im Norden
am 30.03.2022 (hybrid)
08.03.2022
AI LAB Lübeck Event - ein KI-Ökosystem im Norden
am 30.03.2022 (hybrid)

AI-LAB Lübeck

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Universität zu Lübeck möchte Sie ganz herzlich zum AI-LAB Event einladen.
 

Das KI-Lab Lübeck ist eine High-Tech-Werkstatt der Universität zu Lübeck, die eine leistungsfähige Umgebung für KI-Aktivitäten in Forschung, Lehre und Transfer schafft. Das KI-Lab bietet Software-Engineering-Lösungen, um einen einfachen durchgängigen Entwicklungsprozess von sicheren Lösungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz realisieren zu können. Zusätzlich entwickeln die Mitarbeitenden Qualifizierungskonzepte, die Aus- und Weiterbildung von Studierenden sowie insbesondere von Industriepartnern sicherstellen – von etablierten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bis zu aufstrebenden Start-ups.

 

Mit einem Veranstaltungstag am Mittwoch, 30. März, stellt das KI-Lab Lübeck seine Plattform vor sowie die Möglichkeiten für Unternehmen, die Infrastruktur und den damit verbundenen Wissensaustausch erfolgreich zu nutzen.

Die kostenfreie, hybride Veranstaltung besteht aus einer digitalen Vortragsreihe sowie einem abendlichen Networking-Part in Präsenz, für die Interessierte sich wahlweise anmelden können.

 

Format 

- Vortragsreihe von 13:00 bis 17:45 Uhr – digital und in Präsenz (3G)

WO: Seminarraum MFC1 / Maria-Goeppert-Str. 1 / 23562 Lübeck

 

In praxisrelevanten Vorträgen wird die Benutzung des AI-Lab beschrieben und erste mit Hilfe des Labors durchgeführte Projekte werden exemplarisch dargestellt.

 

- 6 verschiedene Vorträge, die unterschiedliche Problemstellungen thematisieren

- Neben reinen KI-Softwarelösungen werden auch Roboter-Anwendungen vorgestellt.

- Abschließende Pressekonferenz mit Staatssekretär Dirk Schrödter

 

Die Anzahl der Teilnehmer vor Ort ist beschränkt. Bitte beachten Sie die 3G-Regeln unten.

Parkmöglichkeit ist vorhanden.

 

- Abendveranstaltung 18:00-22:00 Uhr - nur in Präsenz (3G):

WO: Foyer MFC1 / Maria-Goeppert-Str. 1 / 23562 Lübeck

 

- Get-Together mit Vertretern/Vertreterinnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik

- Möglichkeit des persönlichen Austauschs

 

Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bitte beachten Sie die 3G-Regeln.

Parkmöglichkeit ist vorhanden.


Agenda

Hier finden Sie die aktuelle Agenda


 

Anmeldung


Hier geht es zur Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Gern können Sie die Einladung an Interessierte und Partner weitergeben.


Kontakt

Für weitere Fragen wegen Organisation und Durchführung steht Ihnen die Kollegin von der Universität zu Lübeck zur Verfügung:

Frau Maria Ostanina
Tel. +49 451 3101 6516
maria.ostanina@isp.uni-luebeck.de

close
04.03.2022
3. Landes-KI-Konferenz SH
Media Docks in Lübeck
04.03.2022
3. Landes-KI-Konferenz SH
Media Docks in Lübeck

Podiumsdiskussion auf der Landeskonferenz KI

Die 3. KI-Landeskonferenz in den Media-Docks in Lübeck debattiert Fragen, wie kann Schleswig-Holstein von KI profitieren? Welche Rahmendbedingungen müssen für die Umsetzung geschaffen werden? Wie muss ein rechtlicher Rahmen für den Einsatz von KI gestaltet sein, der einen innovationsfreundlichen Einsatz erlaubt? Welche Anwendungsfelder und Perspektiven eröffnet KI für Bereich wie Gesundheit, Bildung, Wirtschaft, Klima und Energie?

Die Veranstalltung wurde gemeinsam mit Partnern der Universität zu Lübeck, dem KI-Transfer-Hub SH und Dataport ausgeführt.

Partner aus KI-SIGS waren auf dem Event mit Ausstellungen und Workshops vertreten und haben so an dem hohen Niveau der Veranstalltung mitgewirkt. Zu einem Videomitschnitt des Events gelangen Sie hier. Und mehr zur 3. KI-Landeskonferenz erfahren hier.

    

close
09.02.2022
Auftaktveranstaltung Normungsroadmap KI
Ausgabe 2
09.02.2022
Auftaktveranstaltung Normungsroadmap KI
Ausgabe 2

Am 09.02.2022 fiel der Startschuss zur zweiten Ausgabe der Normungsroadmap KI. Alle interessierten Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft haben an der Veranstalltung teilgenommen. Insbesondere die Arbeitsgruppe "Medizin", geleitet durch Herrn Dr. Jackie Ma, ist im Fokus der Regulatorischen Plattform und wird aktiv mit begleitet. 

"Die Normungsroadmap "Künstliche Intelligenz" bietet die Chance mehrdimensionaler Sicherheit für im Gesundheitswesen Tätige, für Patienten und (präventiv) für Bürger. Einen tatsächlichen Mehrwert bei ärztlichen/medizinischen Tätigkeiten, bei der Versorgung von Patienten und Bürgern schaffen Normung und Standardisierung im Kontext „Künstliche Intelligenz“ mit Festlegungen zu sicherer, höhergradig evidenzbasierter, Medizin. Damit einhergehend bekommt die Verantwortungsethik eine tragende Rolle. Dieser Komplexität nimmt sich die Arbeitsgruppe „Medizin“ an. Großgeschrieben dabei sind Interdisziplinarität und Interprofessionalität."
Quelle: DIN.one AG 6: Medizin

close