Automatische patientenindividuelle Kontrastmitteldosisoptimierung

Konrastmittel in der Computertomografie belasten Schilddrüse und Nieren. In dem Projekt "Automatische patientenindividuelle Kontrastmitteldosisoptimierung" verfolgen die Projektpartner des Instituts für Medizinische Informatik, der Radiologie des UKSH Lübeck wie der IMAGE Information Systems Europe GmbH das Ziel, mit KI-Methoden die patientenindividuelle Kontrastmitteldosis zu senken. Die dabei auftretenden multiparametrischen Zusammenhänge sollen durch den Einsatz von Verfahren des maschinellen Lernens erfasst werden, sodass eine Vorhersage des Kontrastmittelbedarfs erstellt werden kann.

Weitere Informationen zum Projekt sowie den beteiliten Partnern finden Sie hier.

Montag, 12.10.2020

Zurück